Tipps um die Prüfungszeit zu überstehen

Für mich ist es jedes Jahr das Gleiche. Im Sommersemester finde ich einfach keine Motivation um mich hinzusetzen und mal ordentlich für die Prüfungen zu lernen. 
Grund dafür ist eindeutig das viel zu schöne Wetter, die ganzen sommerlichen Aktivitäten, die man jetzt ausführen kann und einfach die Tatsache, dass das Wintersemester einem schon alle nerven geraubt hat. 

Ich habe mir mal überlegt, was ich alles so anstelle um meine Motivation weit oben zu halten. (oder zumindest überhaupt zu halten) haha 

LRG_DSC02129

  1. Mit Freunden verabreden: 
    Der Eine oder Andere mag sich ja vielleicht jetzt denken: „was ist sie dumm? Die lenken mich ja noch viel mehr ab.“
    Aber nein, nein das bin ich nicht. Ich verabrede mich immer zu Lerndates in der Bibliothek. Denn geteiltes Leid ist ja bekanntlich halbes Leid. Wir sitzen dann immer stillschweigend nebeneinander im Saal und machen alle paar Stunden mal eine Pause um zu quatschen und den Kopf wieder etwas frei zu bekommen. 
    .
    .
  2. Wenn Punkt eins nicht hilft, dann allein in der Bib oder im Starbucks lernen
    Auf alle Fälle an einen Platz gehen, wo sehr viele Menschen lernen müssen. Denn alleine zu sehen, wie andere lernen, zwingt einen dazu mitzumachen. – Gruppenzwang. 
    .
    .
  3. Auch mal abschalten:
    Wie ich schon in meinem letzten Blogpost geschrieben habe, braucht man auch mal einfach eine Auszeit von dem ganzen Stress. Sei es, dass ihr einen Thermentag einlegt, sei es, dass ihr euch einfach mal ne Massage gönnt. Hauptsache Abstand von der Materie. Was ich sehr gerne mache ist Sport. Laufen im Speziellen hilft mir super den Kopf freizubekommen und ihn neu mit Sauerstoff zu versorgen. 
    .
    .
  4. Kaffee: 
    Haha ja ich weiß dieser Tipp ist jetzt etwas zu offensichtlich, aber wenn Hopfen und Malz schon verloren sind un ihr eine Nacht mal durchmachen müsst, sind Kaffee oder ein Energydrink euer Begleiter. Ich merke total wie mein Hirn sich dann wieder fokussieren kann. Also definitiv ein Muss. 
    .

Das waren sie auch schon all meine Tipps, die ich persönlich anwende um diese „tolle Zeit“ zu überstehen. Ein Gedanke hilft mir auch extrem und zwar „Wir alle müssen da durch.“ High Five an Alle die sich auf der gleichen Reise befinden und schon nicht mehr wissen, wie sie heißen. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.