Meine Fastenzeit

Dann war er da, der Tag nach Fasching Dienstag. Jedes Jahr nehme ich mir vor, diesmal ziehe ich 40 Tage Fasten durch, kann ja nicht so schwer sein mal auf was zu verzichten. Generell sollte man auf etwas aufgeben, was einem schwerer fällt. Da Fleisch für mich nicht wirklich ein Problem ist, da ich das eher nur sehr selten esse musste ich etwas finden, was viel schwerer ist. 

28

Letztes Jahr habe ich es mit Shoppen und Süßigkeiten probiert. Shoppen war überhaupt kein Thema, da ich in der Uni ohnehin so viel Stress hatte.  Ich bin nicht mal auf die Idee gekommen. – Aber das Thema mit den Süßigkeiten ist ganz was anderes. Schon nach einer Woche waren die guten Vorsätze dahin und ich habe mir gedacht, jetzt hab ich es eh schon verhaut also warum von vorne starten?

71

Dieses Jahr gleiches Thema – 40 Tage kein künstlicher Zucker oder Süßkram jeglicher Art.  
Der Beginn war nicht leicht, muss ich zugeben. Ich habe zwar alles entsorgt (besser gesagt gegessen vor Aschermittwoch). Aber wenn man den besten Freund auf der Welt hat, der weiß, dass du Ferrero Rocher über alles liebst, bekommst du immer welche geschenkt. Ihr habt ja keine Ahnung wie schwer es ist, diese im Schrank stehen zu haben und zu wissen man darf sie eigentlich nicht essen. Also hab ich sie ganz weit oben versteckt und zwar so weit, dass ich jedes mal die Leiter hätte holen müssen um sie zu erreichen. – was man nicht alles probiert.
Auch zu wissen, dass ich an den ganzen Geburtstagen keine Torte essen darf war eine regelrechte Horrorvorstellung für mich. Diesmal hatte ich das Glück, dass ich einfach immer in Wien war und aus zeittechnischen Gründen nicht zu den ganzen Familienfesten kommen konnte.

63

Aber ich muss sagen die 40 Tage sind um und ich habe sie gerockt. Nachdem der schwere Einstieg überstanden war, während dem der Körper auch noch Entzugsentscheidungen hat, ging es eigentlich spielend. Ich hatte überhaupt kein Bedürfnis nach Süßigkeiten oder Zucker generell. Ich habe mich viel agiler, wacher und auch glücklicher gefühlt. Dabei nimmt man doch Schokolade um sich glücklich zu fühlen oder?

54

Zusammenfassend war es eine echt tolle Erfahrung, für meine Gesundheit, meine Haut und auch für mein Geldtascherl. Aber ich muss ganz ehrlich sein, ich liebe einfach das Süße nach einem pikanten Mahl, ein Stück Torte am Nachmittag mit Freunden zum Kaffee oder einfach generell meine Ferrero Rocher wann immer mir danach ist.

Habt ihr auch etwas gefastet? Wenn ja, was habt ihr für Erfahrungen gemacht.  


Shop My Look:

Blazer – Zara (letzte Saison)
Shirt – Fila von Urban Outfitters (ähnlich)
Jeans – Brandy Melville (letzte Saison)
Gürtel – Gucci
Tasche – Louis Vuitton
Schuhe – Reebok Classic (similar)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.