Ich liebe den Sommer einfach so sehr, alle sind gut drauf, es ist heiß und als Student hat man Freizeit ohne Ende. Mein Freund und ich haben beschlossen einen kleinen Trip durch Österreich zu machen; da meine Oma eine Wohnung in Kärnten und mein Opa eine in Kitzbühel hat, haben wir uns gedacht wir verbringen je eine Woche in Kärnten und Tirol. Natürlich haben wir nicht nur Zeit an den jeweiligen Orten verbracht, da Kitzbühel sehr nahe an Innsbruck und auch nach München ist es kein weiter Weg, wenn an den Verkehr mal außen vor lässt.
Die erste Woche haben wir in Kärnten, genauer am Längsee in St. Veit an der Glan verbracht. Wir waren hauptsächlich im Freibad und haben unsere Ferien mal so richtig genossen um zu entspannen und einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Einen Tag haben wir in Klagenfurt verbracht. Wir waren shoppen (leider nichts Spannendes gefunden), haben Minimundus unsicher gemacht und waren anschließend noch im Planetarium. Für alle unter euch, die nicht wissen was man in Klagenfurt alles Tolles machen kann, kann ich Minimundus sehr empfehlen. Dort wurden alle wichtigen und architektonisch meisterhaften Gebäude in kleinerer Form nachgebaut und man kann sie von allen Seiten bewundern. Das Planetarium befindet sich gleich im Anschluss an Minimundus und ist echt phänomenal. Wir haben eine Show gesehen, wo sie einem alle Sterne zeigen, die Entstehung davon und auch wo genau sich welches Sternbild befindet. Ich hätte wirklich nicht erwartet, dass es so spektakulär ist. Man hat wirklich das Gefühl man wäre im Himmel, dank des 3D-Effekts.

Anschließend an Kärnten sind wir gleich weiter nach Tirol gedüst, um präziser zu werden Kitzbühel. Ich hatte ganz vergessen, was man dort alles machen kann in der Sommersaison. Ich dachte immer es wäre nur ein Skiort, aber ich wurde die Woche eines besseren belehrt.
Wir haben gleichmal am ersten Tag eine Wanderung um den Schwarzsee unternommen, was bei 30 Grad im Schatten vielleicht nicht die beste Idee war, aber wir haben es dennoch genossen. Wer nicht gerne wandert und lieber etwas mehr Action dabei haben möchte, kann auch die Sport Runde gehen, wo total viele Geräte und Stationen aufgebaut sind. Anschließend sind wir gleich in den See gesprungen. Er war oder besser gesagt ist sehr warm, da es ein Moor ist, welches sich sehr schnell aufheizt. Dennoch war es eine tolle Erfrischung. Wenn man allerdings dort liegen möchte, sollte man sich eine Matte mitnehmen, da der Boden sehr matschig ist.
Am darauffolgenden Tag waren wir zu Hause und haben am Abend die Stadt ein wenig unsicher gemacht.
Was ich euch ans Herz legen kann wenn ihr einen Urlaub in Tirol plant, fahrt einen Tag in die Swarovski Welten in Wattens. Wahrscheinlich eher nur was für Damen, denn es glitzert und funkelt alles. Hier kann man die Kammern, welche sich in dem großen Kopf befinden, erkunden, wo es zu verschiedenen Themen, verschiedene Räume gibt. Das hat sogar meinen Freund fasziniert. Außerdem gibt es ein Labyrinth, und eine riesige Wolke aus Swarovski-Steinen zu begutachten.
Den letzten Tag haben wir in München todgeschlagen. Wir waren Shoppen und anschließend im Zoo. Ich bin ein echter Tierfreak und mein Freund Gott sei Dank auch. Wir haben dort beinahe vier Stunden verbracht. Vor allem bei den Pinguinen und Eisbären.
Ich hoffe es hat euch gefallen und meine Arbeit hat sich gelohnt.

xxx

kärnten
kärnten

IMG_7150 IMG_7149 IMG_7152 IMG_7146 IMG_7145 IMG_7143 IMG_7142 IMG_7139IMG_7137

IMG_7173
München/Kitzbühel/Innsbruck

IMG_7278 IMG_7281 IMG_7270 IMG_7262 IMG_7252 IMG_7247 IMG_7241 IMG_7240 IMG_7239 IMG_7237 IMG_7236 IMG_7230 IMG_7229 IMG_7228 IMG_7226 IMG_7224 IMG_7221 IMG_7218 IMG_7217 IMG_7216 IMG_7215 IMG_7212 IMG_7210 IMG_7209 IMG_7206 IMG_7201 IMG_7200 IMG_7195 IMG_7177 IMG_7174

Business Anfragen: niina.galle@gmail.com
Instagram: nina.galle

I love summer: everybody’s happy, the weather is perfect and me, as a student, I’m having lot’s of free time. My boyfriend and I decided to make a trip through Austria; as my grandma has an apartment in Corinthia and my grandpa an apartment in Tyrol we thought we spent two weeks there. Certainly we weren’t spending the whole time there, we also went to Munich and Innsbruck because it isn’t that far from Kitzbühel. (Only when you ignore the traffic)
We spent the first week in St. Veit an der Glan, Corinthia. Most of the time we were swimming at the lake, relaxing and enjoying everything as good as possible to calm down from all the stressful things. One day we spent in Klagenfurt. We went shopping (though I couldn’t find anything special), visited Minimundus and the planetarium. For those of you who don’t know Minimundus: it is a museum where all the important and most beautiful buildings of the whole world were built, just much smaller. You can watch them very close from all points of view. I can really recommend visiting it. In the planetarium we watched a show where you can see all the stars, their genesis and also all the constellations. You feel like you’re flying through the space because of the 3D-effect.

After the trip to Corinthia we drove directly to Tyrol, better saying to Kitzbühel. I really forgot what you could do there in the summer period. I always thought it is just a skiing place but I was taught better this week. On the first day we hiked around the Schwarzsee, I know it wasn’t the best idea doing this at 30 degrees outside but we really enjoyed it. If you don’t like hiking that much you can also use the sport round; there are lots of stations with sports equipment and exercises, which you can do. So hiking will get much funnier. Afterwards we jumped directly into the lake. It isn’t very cold because it is a moor that heats up very quickly in the sun. When you want to relax their you should bring a mat because the ground is very muddy.

What I can really recommend doing when you’re on a trip in Tyrol, visit the Swarovski- World. Maybe it is more for the ladies because there is glitter and glamour all around. You can visit the chambers inside the big famous head, in which there are many rooms with different themes. These also fascinated my boyfriend and that has to be something special. There also is a maze and a big cloud made of diamonds.
The last day of our trip we spent in Munich. We went shopping and visited the zoo there. I am an absolutely animal freak and thank god my man too. We nearly spent four hours there watching the polar bears, penguins and monkeys.
I hope you enjoyed reading it and my work pays off.

xxx

business inquiries: niina.galle@gmail.com
Instagram: nina.galle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: